Fritz Riemann
Die Fähigkeit zu lieben



         
         
Fritz Riemann

Die Fähigkeit zu lieben



Reinhardt-Verlag
ISBN 978-3-49701901-4
139 Seiten
12,90 €
         
Folgende Worte Fritz Riemanns sind dem Buch vorangestellt:
Wir müssen uns klar werden, dass wir in unserer Gegenwart in einem Entwicklungsprozess stehen, der letztlich darauf hinausläuft, dass wir erwachsener, mündiger und selbstverantwortlicher werden. Das wird eine lange Zeit brauchen, denn Erziehung, Schule, Politik und Kirche versuchen uns immer wieder aus verschiedenen Motiven in unmündiger Abhängigkeit zu halten. Dennoch scheint mir darin die Aufgabe, ja vielleicht die rettende Hilfe für uns alle zu liegen. Das Entscheidende dürfte dabei wohl sein, dass wir unsere Liebesfähigkeit stärker entwickeln, und das von ganz früh an in der Kindererziehung, später in allen mit- und zwischenmenschlichen Bereichen.
Es wird deutlich, worum es in diesem Buch geht: die Erziehung zum mündigen, freien Menschen ist die Grundvoraussetzung für die Fähigkeit zu lieben, ebenso wie umgekehrt die Liebesfähigkeit die Basis für die Entwicklung der inneren Freiheit ist. Liebe und Freiheit bedingen einander, die eine ist ohne die andere nicht wirklich denkbar.


Das Inhaltsverzeichnis:
Über die Liebesfähigkeit

Die Liebe der Eltern

Sexualität und Liebe

Liebe und Bindung – die bedingungslose Liebe

Die fordernde Liebe

Die ganzheitliche Liebe

Die Partnerwahl

Die ungebundene Liebe

Angst – ein Hemmnis der Liebe
         
 
         
Diese Seite drucken           Leseproben
         
         
         
    zurück zur Seite "Buchempfehlungen"