Hanns-Josef Ortheil
Die Erfindung des Lebens



         
         
Hanns-Josef Ortheil

Die Erfindung des Lebens



btb (Random House GmbH)
ISBN 978-3-442-73978-3
591 Seiten
11,99 €
         
Es kommt selten vor, dass einen eine Autobiographie tief berührt, schließlich ist es ja das Leben eines anderen, das da vor einem ausgebreitet wird. Dass das mit Hanns-Josef Ortheils Die Erfindung des Lebens anders ist, liegt keineswegs nur an der Romanform. Mir fällt dazu vielmehr der Satz von Hans Albrecht Moser ein: "Die Ähnlichkeit der Menschen wächst mit der Intimität ihrer Mitteilungen"*. Das soll heißen, H.-J. Ortheil schreibt so nahe an und tief in seinem eigenen seelischen Erleben, dass auch ich mich so angesprochen fühle, als ob es um mich selber ginge. Ob das jeder Leser so empfindet, kann ich freilich nicht sagen. Mir genügt die Tatsache, dass mich dieser Text außerordentlich tief berührt hat.

Die Geschichte der Kindheit des Autors ist die Geschichte eines stummes kleinen Jungen, den die Mutter in ihrem übergroßen seelischen Leid mit in ihre eigene Stummheit genommen hat, wo er zu verkümmern drohte. Es ist tröstlich zu lesen, dass es im Innern eines jeden Menschen eine Kraft gibt, die das eigene Potenzial gegen noch so heftige Widerstände zur Entwicklung bringen will. Im Zusammenspiel mit den Kräften des Umfeldes können Wunder geschehen, wie im Fall des jungen Hanns-Josef Ortheil. Dazu kommt, dass in der Person des Vaters ein verständnis- und liebevoller Mensch sich mit allen Kräften für die Entwicklung seines Jungen einsetzt. Zumal nach der Lektüre der Autobiographie von Andreas Altmann tut es sehr gut zu lesen, dass es in dieser Generation auch solche Väter gegeben hat.

Sehr fein beschreibt Ortheil das Netz, welches Familie, Lehrer, Freunde und andere Menschen um den Jungen und später den Heranwachsenden gewebt haben, damit dieser den Weg zu sich selber finden konnte.

Der Verlag nennt Hanns-Josef Ortheil einen der "bedeutendsten deutschen Autoren der Gegenwart". Seine Bücher sind vielfach ausgezeichnet worden.

Auf YouTube gibt es ein Video, in welchem Hanns-Josef Ortheil über Die Erfindung des Lebens spricht.





* Hans Albrecht Moser, Efeu ohne Baum (Aphorismen), Bochum 2009
         
 
         
Diese Seite drucken           Leseproben
         
         
         
    zurück zur Seite "Buchempfehlungen"